DIY Wegweiser

Ein etwas größeres Projekt ganz einfach gestaltet! So liebe ich DIY. Ich verspreche Euch dass Ihr alle diesen Wegweiser nachmachen könnt! 5 Schilder an einem Tag sind kein Problem, wenn Ihr ein paar wichtige Dinge beachtet, deswegen fange ich heute mit der Liste an, was ich anders machen würde.

 

Was würde ich ändern nach meiner Erfahrung:

Nehmt weißen Sprühlack aus dem Baumarkt-nicht den günstigen! Nehmt Lack der Schnelltrocknend ist. Ich habe normalen Lack aus der Dose genommen und musste dadurch 24 Stunden warten bis zum weiteren Schritt. Das hat mich genervt. Kauft Euch für den Schriftzug farbige Lackmalstifte. Es gibt diese in allen Farben. Ich habe den Schriftzug mit Acrylfarbe und einem Pinsel nachgezeichnet! Puh. Wie lange das gedauert hat brauche ich Euch sicherlich nicht erzählen. Vorgezeichnet habe ich mit einem schwarzen Edding. Das hat vielleicht 5 Minuten gedauert. Hätte ich also einen farbigen Edding gehabt wäre der Schriftzug sofort fertig gewesen.

Ihr benötigt:

Holzschilder (diese gibt es bereits in Pfeilform fertig zu kaufen) / weißen Sprühlack / farbige Acrylfarbe (Türkis, Gold, Bronze, Kupfer) / Ornament Schablone (Baumarkt) / Strukturpaste (Baumarkt) / Pinsel/ Schleifpapier/ Blaupapier (Schreibwaren Laden) / Euren Ausdruck aus dem Drucker mit der Lieblingsschrift (diese müsst Ihr natürlich anpassen an die Größe der Bretter) / Lackmalstift in Eurer gewünschten Farbe.

 

Los geht’s:

Holzschilder vorbereiten:

Wenn das Holz unbehandelt ist bracht Ihr nix weiter tun als es mit weißem Sprühlack zu besprühen. Wichtig für den Shabby-Look-Ihr müsst nicht ordentlich arbeiten! Kleine Nasen im Lack oder Unebenheiten geben dem ganzen noch mehr Charakter. Nach dem trocknen legt Ihr Eure Schablonen auf. Ich würde diese nur an den Rändern aufbringen da sonst das schreiben später schwierig werden könnte.

Nun nehmt Ihr eine Spachtel und tragt einfach die Strukturpaste in die Schablone auf. Schön dick. Je dicker desto besser sieht man es später. Nach dem trocknen pinselt Ihr das Schild nun in allen Farben ein. Wichtig: die Farben nicht ineinander mischen, sondern einzeln auftragen. Sieht dann total blöd aus aber vertraut mir! Vergesst nicht die Ornamente gut zu bepinseln-je mehr verschiedene Farben auf Ihnen sind umso schöner wird es später.

Nach dem trocknen kommt wieder eine Schicht Sprühlack drauf. Schön deckend! Sprüht lieber 2x. So, damit haben wir quasi schon alles geschafft. Jetzt nehmt Ihr Euch grobes Schleifpapier und geht damit über das Brett. Auch hier gilt: je unebener (also an manchen Stellen mehr als an anderen) desto schöner Wird es später. Ihr müsst nicht das ganze Brett abschleifen sondern wirklich nur in Streifen. Ihr werdet sehen dass die Farbe so leicht wieder durch kommt und Ihr tolle Effekte damit erzielt. Fertig! War gar nicht schwer oder?

Der Text:

Nachdem Ihr Euch Euren Text für die Schilder ausgedruckt und angepasst habt geht es nun wirklich schnell. Durch das anrauen mit Schleifpapier ist ein Abdruck mit einem Blaupapier total einfach. Ihr legt also Eure Ausdrucke auf das Schild-schiebt Euer Blaupapier darunter und zeichnet die Schrift einfach nach. Ihr werdet erstaunt sein wie einfach das geht. Jetzt müsst Ihr nichts weiter tun als diese mit einem Edding nachzuzeichnen. Wie gesagt-ich habe es umständlich gemacht mit Pinsel und Acrylfarbe. Dies ist nicht nötig, wenn Ihr einen Lackmalstift in Eurer Lieblingsfarbe besitzt. Alles in Allem hat mich diese Aktion (Trockenzeiten vom Lack abgezogen) vielleicht 3 Stunden gekostet (für 3 Bretter).

Tipp: Die Acrylpaste trocknet mit Unterstützung eines Föns auch super schnell! Verwendet Sprühlack bitte nicht in Innenräumen. Nutzt dafür den Garten oder geht kurz vor die Tür. Eine Unterlage wie ein alter Umzugskarton ist optimal dafür. Gebt Euch keine Mühe (außer bei den Ornamenten und der Schrift). Ja, Ihr lest richtig. Wir wollen ein Schild im Shabby-Look. Dies ist sogar was für Grobmotoriker. Nichts muss genau sein. Pinselt und sprüht einfach drauf los.

Befestigen:

Die Schilder sind leider nicht mein Eigentum. Celina und Daniel habe ich diese gemopst um Euch dieses Tutorial zu zeigen. Die beiden heiraten am 1.7.2017. Daher kann ich Euch hier nur eine kleine Idee geben wie man die Schilder in Form eines Wegweisers aufstellen könnte. Eine Möglichkeit ist natürlich die Schilder mit kleinen Ösen zum Aufhängen an Eurer Location zu bestücken. Ein schönes Band durch die Ösen und Ihr könnt diese überall aufhängen. An Türen, Bäumen etc.

Wollt Ihr jedoch einen richtigen Wegweiser am Eingang der Location würde ich wie folgt vorgehen. Einfach einen billigen Eimer oder Rechteckigen Blumentopf auf Plastik aus dem Baumarkt holen-diesen mit angerührten Zement befüllen und einen schönen Holzstock reinstecken. Das Ganze trocknen lassen und den Eimer dann mit Hilfe eines Cutters vom Zement entfernen. Und schon habt Ihr einen tollen stabilen Ständer. An den Holzstock könnt Ihr nun Eure Wegweiser mit Schrauben befestigen. Das Ganze natürlich von Hinten-damit man die Schrauben nicht in Euren tollen Schildern sieht. Wäre schade um die viele Arbeit.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß damit. Lasst mich wissen, wenn etwas unklar beschrieben ist, oder Ihr noch Wünsche habt. Und jetzt-ran an den Lack!

 

Lovely Words

Viele meiner Produkte sind auch als „FREE PDF“ zum runter laden für Euch. Ich habe viel Liebe und Zeit in diese Produkte gesteckt damit Ihr viel Freude damit habt und diese einfach zu handhaben sind. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Ideen oder Feedback habt damit ich Layouts verbessern, oder neue zaubern kann. Was wünscht Ihr Euch also? Lasst es mich wissen. Als kleines Dankeschön von Eurer Seite, freue ich mich immer, wenn Ihr meine Bilder pinnt (siehe unten die große Galerie- damit geht’s ganz einfach-Pinterest, Facebook und Co.) damit auch andere die Möglichkeit bekommen ein wenig mehr DIY nach Hause zu holen.

Und jetzt-viel Freude damit! 

Jenny

 

Zurück zum Blog

Zurück zur Startseite

 

SHARE
COMMENTS

Pin It on Pinterest

Share This